>> Monatsübersicht
17.07.2017 bis 29.08.2017
24.07.2017 bis 28.07.2017
28.08.2017
28.08.2017
29.08.2017
30.08.2017
31.08.2017
01.09.2017
01.09.2017
04.09.2017 bis 08.09.2017
04.09.2017 bis 05.09.2017
07.09.2017
11.09.2017 bis 13.09.2017
12.09.2017
12.09.2017
13.09.2017 bis 15.09.2017
20.09.2017 bis 22.09.2017
22.09.2017
25.09.2017
02.10.2017
03.10.2017

Änderungen vorbehalten

Schulgarten Kartäuserwall

Weinreben im Schulgarten

Die Schulgarten AG des Humboldt-Gymnasiums freut sich über 50 neue Weinstöcke

In einer gemeinsamen Pflanzaktion haben der BUND Köln und die Schulgarten AG am Mittwoch nach Ostern ca. 50 Weinstöcke auf dem Gelände des Humboldt-Gymnasiums gepflanzt. Bei bestem Garten-Wetter waren acht Schülerinnen und Schüler, Herr Treitz (BUND) und Herr Gockel (Leiter der Schulgarten AG Kartäuserwall) beteiligt. Als begeisterter Winzer konnte Herr Treitz den Beteiligten der Schulgarten AG einiges zur Biologie und Pflege der jungen Weinreben mitgeben.

Der von Herrn Brenner (BUND), Herrn Dr. Junge, Herrn Treitz und Herrn Gockel für die Reben ausgewählte Standort befindet sich am Sportgelände in Richtung des Berufskollegs. Der dort vorhandene hohe Ballfangzaun stellt eine optimale Rankhilfe für die jungen Reben dar.

Mit viel Mühe und Arbeitseinsatz wurden dort ca. 30 Weinstöcke der Sorte Muscat bleu und Palatina in den steinigen Boden gepflanzt, die restlichen Reben haben an weiteren sonnenexponierten Stellen des Schulgeländes ein neues Zuhause gefunden.

Das Kooperationsprojekt mit dem BUND ist auf fünf Jahre angelegt, in denen alle Schritte vom setzten über pflegerische Maßnahmen der Weinstöcke bis zur Traubensaftherstellung von Herrn Treitz betreut und angeleitet werden.

Die Schulgarten AG freut sich über Schülerinnen und Schüler, aber natürlich auch über Eltern und KollegInnen, die den neu bestückten Schulgarten besichtigen oder mitarbeiten möchten.

Wann? Immer dienstags in der 7. und 8. Stunde (13:20 bis 15:00 Uhr)
Wo? Schulgarten des Humboldt-Gymnasiums im Kartäuserwall

 

Der Schulgarten im Frühjahr

Die Vorgeschichte

Schon lange wachsen auf dem Gelände neben dem Lehrerparkplatz und dem Oberstufenschulhof Pfefferminze, Zitronenmelisse, Apfel- und Mirabellenbäume. Im Schuljahr 2004/05 nutzen engagierte Schüler, Eltern und Lehrer dies und legten einen Schulgarten an. Es entstand eine Kräuterspirale mit ca. 20 verschiedenen Heil- und Gewürzpflanzen. Zusätzlich wurden Beete vorbereitet, die von Schülergruppen bepflanzt werden können. Zwei Schuljahre später folge ein weiteres Großprojekt. Mit tatkräftiger Unterstützung entstanden ein kleiner Teich und ein Kompost. Die Umgestaltung des Geländes geschah auch mit finanzieller Unterstützung des „Humboldt-Ring“.

 

Funktion des Schulgartens

Der Garten bietet die Möglichkeit zu beobachten, zu analysieren, zu kommunizieren und kreativ tätig zu sein. Schülerinnen und Schüler können die Bodenlebewelt untersuchen, Samen und Keimlinge pflanzen, pflegen und später ernten. Experimente können durchgeführt, Insekten beobachtet und Arten können bestimmt werden. Auch den Einfluss der Jahreszeiten auf Tiere und Pflanzen kann untersucht werden.
Insgesamt bietet also der Schulgarten vielfältige Möglichkeiten, die Biologie wirklich zu erleben und dadurch den Unterricht zu ergänzen.



Die Schulgarten AG

 

Die Schulgarten-Arbeitsgemeinschaft trifft sich einmal in der Woche, um die ausgesäten Pflanzen zu pflegen und zu gießen, aber auch um zu beobachten, um Neues zu entdecken und um die Natur zu erleben. Die vorhandenen Beete werden dazu auf Schülergruppen aufgeteilt und jeder darf selbstständig entscheiden, was gepflanzt wird. Hier wachsen z. B. eine Tomate, eine Zucchini, Erbsen und Möhren gucken auch schon langsam aus dem Boden.


 

Zusätzlich planen wir die weitere Gestaltung unseres Schulgartens. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler von der 5. bis 7. Klasse sind herzliche dazu eingeladen. Wir freuen uns über jede tatkräftige Unterstützung.

Frau Pesch (Biologielehrerin)