Organisation

Etwa 450 Schülerinnen und Schüler besuchen den Musikzweig, der seit 1966 in Zusammenarbeit zwischen dem Humboldt- Gymnasiums und der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln besteht.

Schülerinnen und Schüler, die in den Musikzweig aufgenommen werden wollen, durchlaufen einen dreiteiligen Aufnahmetest (Instrument; Gehör/Stimme; Musik und Bewegung). Nach bestandenem Test und Aufnahme ins Humboldt-Gymnasium erhalten sie nachmittags in unserer Schule jeweils einmal pro Woche Instrumentalunterricht, für den die Rheinische Musikschule Gebühren erhebt, einen je nach Altersstufe wechselnden Pflichtfachunterricht und nehmen mindestens an einem Ensembleunterricht teil. Diese Unterrichtsfächer werden benotet; am Halbjahresende bekommen die Schülerinnen und Schüler ein eigenes Musikzweigzeugnis.

Neben der Teilnahme an den o.g. Unterrichtsveranstaltungen muss für alle musikpraktischen Fächer regelmäßig geübt werden, sodass die Schülerinnen und Schüler des Musikzweigs durch ihr Musikengagement nachmittags erheblich belastet sind. Dies wird von den Kolleginnen und Kollegen, die in Musikklassen unterrichten, bei der Planung von Hausaufgaben und Klassenarbeiten berücksichtigt.

Ca. 20 dieser Schülerinnen erhalten eine vorberufliche Fachausbildung in den gymnasialen Ballettklassen der Rheinischen Musikschule. Sie absolvieren je nach Leistungsstufe täglich in der Zeit von 14.30 h bis 17.00 h zwei bis vier Unterrichtsstunden in unterschiedlichen Fächern wie Klassischer Tanz oder Tanztheorie etc.

Im Sportunterricht gelten besondere Regelungen wegen des spezifischen Verletzungsrisikos für Instrumentalistinnen und Instrumentalisten bzw. Ballettschülerinnen.

Von Montag bis Freitag findet zwischen 7:50 und 13:15 Uhr der Vormittagsunterricht statt. In der anschließenden Mittagspause bietet die Schule allen Schülerinnen und Schülern über die Firma Apetito ein warmes Mittagessen an. Die verbleibende Zeit zwischen Mittagessen, (Musik-)Unterricht und Übungsstunden am Nachmittag können die 5t bis 9tklässler in der Hausaufgabenbetreuung, den angebotenen Fördermaßnahmen und im Freizeitbereich der Übermittagbetreuung verbringen. Dort werden sie von Montag bis Freitag zwischen 13:20 und 15:50 Uhr von einem Betreuerteam aus pädagogischen Fachkräften, BFDlern und Schülercoaches begleitet. Außerdem werden einzelne Schülerinnen und Schüler von den Betreuerinnen und Betreuern bei der Erweiterung ihrer Kompetenzen besonders gefördert. Wer sein Kind zur Übermittagbetreuung anmelden möchte, kann sich jederzeit hier genauer über das Konzept informieren oder sich per Email direkt an Herrn Dr. Raddatz wenden.

Einmal im Schuljahr veranstaltet jede Musikklasse ein Konzert. Diese "Klassenkonzerte" finden jeweils dienstags um 18.30 h im PZ statt. Hier treten die Schülerinnen und Schüler als Solistinnen und Solisten auf und musizieren gemeinsam in unterschiedlichen Besetzungen. Nach den Konzerten organisieren die Eltern ein kleines Fest für die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.