>> Monatsübersicht
17.07.2017 bis 29.08.2017
24.07.2017 bis 28.07.2017
28.08.2017
28.08.2017
29.08.2017
30.08.2017
31.08.2017
01.09.2017
01.09.2017
04.09.2017 bis 08.09.2017
04.09.2017 bis 05.09.2017
07.09.2017
11.09.2017 bis 13.09.2017
12.09.2017
12.09.2017
13.09.2017 bis 15.09.2017
20.09.2017 bis 22.09.2017
22.09.2017
25.09.2017
02.10.2017
02.10.2017 bis 20.10.2017

Änderungen vorbehalten

Ruderwanderfahrt 2015

Ruderwanderfahrt auf der Saar

Nach intensiven sportlichen und organisatorischen Vorbereitungen, startete die "Vorhut" des Q1-Projektkurses der Ruderer am vergangenen Donnerstag nach der Bootsverladung in Rodenkirchen nach Merzig/Saar um dort ihr erster Basisager auf dem örtlichen Zeltplatz zu errichten. Bei tollem Wetter und inzwischen eingetroffener Verstärkung durch die erfahrenen "Ehemaligen Humboldianer" Ruderer und ruderbegeisterte Fast-Abiturienten fuhr man dann 25 km Saaraufwärts um dort die Boote einzusetzen und die erste Etappe zurück nach Merzig zu rudern.

 

Trotz schwieliger Hände und einem längeren - mit diversen Gesellschaftsspielen verbrachtem Abend - wurde die 35 km lange Hauptetappe am folgenden Samstag durch den malerischen Saarbogen (nach einhelliger Expertenmeinung die Top-Attaktion des Saarlandes) gemeistert. Auch die Benutzung der bis zu 18 Meter hohen Schiffsschleusen war für viele ein spannendes Erlebnis. Nach dem das Gepäck und der Bootsanhänger nachgeholt und die Zelte aufgebaut wurden, konnten auch die Sehenswürdigkeiten in Saarburg noch besichtigt werden.

 

Im Anschluss an die Kurzetappe nach Trier, dem Verladen der Boote und der zweistündigen Heimfahrt erreichte die Expedition am späten Sonntag das KRV-Vereinshaus, wo zur Überraschung einiger Schüler die Boote dann auch noch sauber gemacht und weggeräumt werden mussten (für viele eine ganz neue Erfahrung ;-)

 

Der Dank gilt an dieser Stelle noch einmal den "Ehemaligen" (allen voran Hasko für die Unterstüzung beim Auf- und Abladen der Boote, sowie der Kommunikation mit den Schleusenwärtern) für die logistische und organisatorische Unterstützung, ohne die diese Fahrt sicherlich nicht hätte stattfinden können.

 

Drei ... Zwei ... Eins ... Ahoi