>> Monatsübersicht
16.07.2018 bis 28.08.2018
25.09.2018
26.09.2018 bis 05.10.2018
03.10.2018
08.10.2018 bis 12.10.2018
08.10.2018 bis 12.10.2018
08.10.2018 bis 12.10.2018
15.10.2018 bis 27.10.2018
29.10.2018 bis 02.11.2018
29.10.2018 bis 09.11.2018
01.11.2018
02.11.2018
12.11.2018 bis 16.11.2018
15.11.2018
03.12.2018 bis 06.12.2018
07.12.2018 bis 20.12.2018
20.12.2018
21.12.2018 bis 04.01.2019
25.12.2018
26.12.2018
01.01.2019

Änderungen vorbehalten

Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt von und für Schüler. Es bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt zu wenden. Es ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland und ihm gehören über 680 Schulen an, die von rund 500.000 Schülern besucht werden. Außerdem gibt es die Projektzeitung „Q-RAGE“, die auch an unserer Schule verteilt wird.

Seit dem 09.11.2007 ist das Humboldt Gymnasium eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Bevor uns der Titel verliehen wurde, hat die SV mehr als 800 Unterschriften von Schülern, Lehrern, Putzkräften und dem Hausmeister gesammelt. Jeder der unterschrieb hat sich so verpflichtet, sich aktiv gegen Diskriminierung, Mobbing und Gewalt einzusetzen. Außerdem hat sich die SV verpflichtet jedes Schuljahr Aktionen zu diesem Thema zu veranstalten. Jede Schule, die diesen Titel trägt, hat Paten die helfen sollen sich mit dem Thema zu befassen. Für uns sind das zwei Bands und zwar die bekannte à Capella Band „BASTA“ und die Musiker von der Band „Schlagsaite“. Ebenfalls hat sich Herr Nikitakis, Musiker und Musiklehrer an unserer Schule, dafür bereit erklärt sich aktiv mit dem Thema zu befassen und mit uns dafür zu sorgen, dass unsere Schule diesen Titel auch verdient.

Der Titel soll jedoch keinen Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit darstellen, er ist lediglich eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft.

Ihr könnt auch mal im Internet schauen unter: www.schule-ohne-rassismus.org

Eure SV Mitglieder
Carlo Backes, Emma Gollhardt, Jonas Wolff