>> Monatsübersicht
17.07.2017 bis 29.08.2017
24.07.2017 bis 28.07.2017
28.08.2017
28.08.2017
29.08.2017
30.08.2017
31.08.2017
01.09.2017
01.09.2017
04.09.2017 bis 08.09.2017
04.09.2017 bis 05.09.2017
07.09.2017
11.09.2017 bis 13.09.2017
12.09.2017
12.09.2017
13.09.2017 bis 15.09.2017
20.09.2017 bis 22.09.2017
22.09.2017
25.09.2017
02.10.2017
03.10.2017

Änderungen vorbehalten

Veranstaltungen

9. Schülerausstellung Traumwelten

27.06. bis 16.07.2013
Fünf Kölner Gymnasien stellen in der Paul – Gerhardt – Kirche* in Köln-Lindenthal aus
   
Eröffnung: Donnerstag, 27. Juni um 18:00 Uhr

Zur Ausstellung


"Alle Jahre wieder" beteiligt sich das Humboldt-Gymnasium an der Ausstellung verschiedener Gymnasien in der Paul-Gerhardt-Kirche, eine besondere Möglichkeit, zu einem Oberthema eigene Zugänge zu entwickeln und jeweils unterschiedliche Statements anderer Schulen kennenzulernen.

Zum Thema


Traumwelten sind anders, sind besonders. Zwei Grundkurse des Humboldt-Gymnasiums zeigen Dinge und Ereignisse, die theoretisch unmöglich und in unserer Alltagsrealität unwahrscheinlich sind. Der Kunstkurs der EF verknüpft Malerei mit gefundenen Bildern aus verschiedenen Medien. Den  Bildfindungsprozess prägte dabei weniger eine anfängliche Idee, sondern Vorgänge und Wahrnehmungen, wie sie auch das Träumen bestimmen. Thema des GK Kunst der Jahrgangsstufe 11 war „Multiples Ich“. Gezeigt werden manipulierte Fotografien, die einen kritischen, oft aber auch humorvollen Blick auf den Ort Schule werfen.
   

Finissage am Dienstag, 16.07. um 18:00 Uhr
gestaltet vom Streichensemble der Jahrgangsstufen 7 bis 9 des Humboldt-Gymnasiums.


*(Gleueler Str./Gürtel: Bus 146 - Bahn 13)


Öffnungszeiten:

 

Mo - Fr 17:00 bis 19:00 Uhr So 11:00 bis 13:00 + Di 11:00 bis 13:00 Uhr


Eintritt frei - Spende für das Forum erbeten

 

Premiere der Musiktheater-AG mit „Schein oder Sein“ nach Molières „Der Bürger als Edelmann“ am 8.11.2012

11 Schauspielerinnen und Schauspieler und fünf junge Musikerinnen der Rheinischen Musikschule bescherten dem Premierenpublikum im PZ des Humboldt-Gymnasiums einen vergnüglichen Musik- und Theaterabend. Ein inspirierendes Zusammenspiel von Musik und Spiel ließ die Musikerinnen und Schauspieler über sich hinauswachsen und eine überragende Spiellaune entwickeln.
Eine herausragende Leistung zeigte dabei Robin Arciprete in der Rolle des Herrn Jourdain – eine Rolle, die Moliere selbst am Hofe Ludwig IV gespielt hatte. Cornelia Walter-Nußberger als Frau Jourdain gelang es fabelhaft, den nüchternen und humorvollen Gegenpart darzustellen. Überzeugende Leistungen zeigten Johanna Burg als Dienstmädchen Nicole und Jolana Pohl als  Diener Covielle. Den dekadenten Hofadel von Louis IV verkörperten Lily Kuhlmann und Lea Keiper in den Rollen von Dorimène und Dorante. 
Die Tochter von Herr und Frau Jourdain spielte Anne Uhl, ihren Liebhaber Cleonte Joanna Bündgen. Ihr Auftritt als arabischer Scheich in einer Doppelrolle war sicher ein komödiantisches Highlight dieses vergnüglichen Abends.
In weiteren Rollen überzeugten Katrin Gilberg als Fechtmeister, Sarah von Dombrowski als Philosoph und Pauline von Keitz als Tanzmeister.
Alina Harig, Simone Jahnen, Lotta Bergmann, Leonie Hilscher und Anna Schlösser von der Rheinischen Musikschule  erwiesen sich als hervorragend eingespieltes Barock-Quintett und setzten mit der Musik von Boismotier, Quantz und Telemann entscheidende Impulse.
Ein von allen gelobtes Bühnenbild und die stilisierten Barockkostüme vollendeten das stimmige Bild von Musik, Spiel und Tanz.

Regie führten Ursula Lübbe und Dr. Dieter Ewig

Noch mehr Bilder gibt es hier: www.palladium.de/clients_schein_oder_sein/