Perspektiven

Perspektiven der NRW-Musikprofilschulen

  • Musikklassenbildung durch Eingangstests (Änderung der APO SI für Schulversuche)
  • Entwicklung und Evaluation des Eignungstestverfahrens durch die Hochschule für Musik und Tanz
  • kontinuierlicher Musikunterricht in der Sek I
  • durchgehendes, breit gefächertes Musikzweig-Angebot (für M-Kinder verpflichtend, für A-Kinder freiwillig)
  • Förderung von Klassenmusizieren, Klassenkonzerten, Auftritten in Köln
  • enge Verzahnung der Musikzweig-Angebote mit dem Unterrichtsfach Musik
  • in der Sek II Projektorientierung und Spezialisierungsmöglichkeiten eröffnen
  • obligatorisches Zustandekommen von GKs und LKs
  • Verpflichtung zur kontinuierlichen Weiterqualifizierung der Lehrkräfte in Musik
  • regelmäßige Evaluation