Harry Potter Tag 2020

Diese Schule dürfte einigen Fans des Tagespropheten irgendwie bekannt vorkommen!

Hogwarts – Der Kampf um den Quidditch- und Hauspokal gingam 31.01.2020 in die langersehnte 6. Runde. Und in diesem Jahr gab es natürlich neben wirrem Zauberstab-Gefuchtel und kindischen Hexereien eine Reihe ganz neuer und brandaktueller Schlagzeilen und Offenbarungen - entdeckt durch Chefredakteurin Rita Kimmkorn - wie beispielsweise, was für tödliche Gefahren sich im Kräuterkunde-Unterricht bei Professor Sprout abspielen, wie der Umzug Hogwarts die Stimmung verbesserte und wie Severus Snape (my love, always) zu dem neuen Hauspokalsieger steht.

Bleiben Sie dabei, um die Erinnerungen an ein solches Event auf ewig zu ehren.

Vor Unterrichtsbeginn wurden die neuen Schüler der unteren Semester vom Schulleiter Albus Dumbledore höchstpersönlich begrüßt. Na ja, auch wenn Sie ihn nicht sehr mögen, eines können Sie nicht bestreiten: Dumbledore hat echt Stil.

Und die Häusereinteilung war definitiv eine aufregende Erfahrung für die jungen Zauberlehrlinge! Hierzu waren Dumbledore, Professor Umbridge, Professor McGonagall und das maulende Toiletten-Maskottchen Myrte zuständig.

Schüler, die bereits in eines der vier Häuser Hogwarts oder in eine der beiden Gastschulen eingeteilt worden waren, konnten bei Olivander Zauberstäbe kaufen - Er hat die besten, die man finden kann - und durften sich entscheiden zwischen zauberhaftem Quidditch-Training für das folgende Turnier oder spannende Unterrichte in einer magischen Welt. Dass sich jedoch Schüler an gefährlichen Kräutern vergiften oder beim Wutschen und Wedeln aus Versehen eine Feder in Brand setzen, bringt jedes Jahr neue Herausforderungen und unvergessliche Momente. Doch Professor Sprout (die in diesem Jahr von Mr. Neville Longbottom unterstützt wurde) behielt auch in brandgefährlichen Situationen stets ihre sprichwörtlichen Nerven. Der Unterricht von Professor Trelawney war in diesem Jahr erfrischend praktisch ausgerichtet. Es gab wertvolle Impulse für das künftige Liebesleben. Hogwarts Wildhüter Rubeus Hagrid wurde bei der Pflege magischer Geschöpfe von einem ehemaligen -nicht ganz unumstrittenen- Schüler nämlich Newt Scamander begleitet. Trotz dieses brisanten Tandems wurden nur wenige Zwischenfälle bekannt. Der berühmte Auror Kingsley Shaklebolt musste kurzfristig ins St.Mungo`s Hospital eingeliefert werden. Aber sowas bringt Hogwarts Kollegium ja nicht so schnell in Verlegenheit, so dass kurzfristig der Hausmeister Filch Prof. Lupin zur Seite sprang. Und die Unterrichtsmethode kein Wissen zu vermitteln, sondern es einfach den Kindern abzuverlangen, ist auch in der Muggelwelt nicht unbekannt.

Die Pausen konnten mit einem Fotoshooting bei Gilderoy Lockhart oder einer kurzen Naschpause im Honigtopf verbracht werden. Doch ganz wichtig: NICHT BUMMELN!!!

Warum Zaubertränke in diesem Jahr für die Novizen nicht angeboten wurde, überlasse ich gerne Ihrer Fantasie.
Mit den Schulzeugnissen hatte die Ravenclaw-Jugend wieder einmal bewiesen, dass sie im Unterricht nicht nur Statistenrollen einnehmen. Ihr Fleiß, Ehrgeiz und Lernerfolg machte sich mit Bestleistungen bezahlt.
+10 Punkte für Ravenclaw.

Doch trotz großer Bemühungen seitens aller Schüler kann nur ein Haus den Quidditch-Pokal mit nach Hause nehmen.

Nach einem spannenden Finalspiel zwischen Slytherin und Durmstrang mussten die Bulgaren, deren Topspieler Viktor Krum wegen Krankheit aussetzen musste, ohne entscheidenden Erfolg den Sieg abgeben.

Jubel ertönte. Beifall. Trauer. Reizüberflutung. Siegessicherheit. Die Meute war gespalten. Einzig und allein der Hauspokal war noch zu vergeben, um den wahrhaftigen Gesamtsieg und das beste Haus des Jahrzehntes zu küren. Wegen eines aus der Kontrolle geratenen Klatschers viel die führende Mannschaft Ravenclaw beim Quidditch aus dem Rennen und die meisten Punkte dieses Jahr gingen an:

Das prägendste Hogwarts-Haus mit dem begabtesten, fähigsten, attraktivsten, ehrgeizigsten Hausleiter Severus Snape. Eine solche Freude in einem solch maskulinen Gesicht habe ich noch nie erblicken dürfen.

Der Hauspokal geht an Slytherin.

Natürlich darf man nicht vernachlässigen, dass ohne die anderen Schüler der Sieg Slytherins niemals so triumphal gewesen wäre, denn trotz ihrer Bemühungen muss man doch betonen, dass die Schüler Slytherins immer eine Zauberstabspitze voraus waren!

Und wir sollten niemals vergessen: Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen, wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen.

 

insta: rita_kimmkorn                                                         im Auftrag von: Severus Snape

 

Das Harry Potter Tags Quartett 2020

Gilderoy Lockhart's Denkarium