Änderungen vorbehalten

Detailansicht

Mit einem herzlichen "Schalom"

20.04.2024

… aus Jerusalem begrüßt zu werden, passiert einem nicht alle Tage und stellt daher – besonders in der aktuellen Lage – etwas sehr Besonderes dar. Dank der Konrad-Adenauer-Stiftung hatten wir die Möglichkeit, am 18. März 2024 an einem Zoom-Meeting mit Herrn Arie Rosen teilzunehmen, der in einer sehr persönlichen Weise über seine Emigration nach Israel, seine Religiosität und vor allem seinen religiös geprägten Alltag in Jerusalem berichtet hat. Seine Einblicke in sein tägliches Leben - vor allem wie er und seine Familie den Schabbat feiern -  sowie seine Einstellung zum Glauben empfanden wir als sehr eindrücklich und bereichernd.

 

Dafür bedanken wir uns sehr herzlich! An der Veranstaltung haben insgesamt fünf Kurse im Rahmen des katholischen sowie evangelischen Religionsunterrichtes teilgenommen, in der Herr Rosen einen Impulsvortrag gehalten hat, der musikalisch von Herrn Toledano, einem chassidischen Geistlichen und Musiklehrer, begleitet wurde, was uns ganz besonders gefreut hat, da Herr Toledano uns buchstäblich „in die Seele gesungen“ hat. Unsere anschließenden Fragen konnten wir im Plenum mit allen Beteiligten besprechen und haben sicherlich in jedem von uns noch einmal neue Perspektiven eröffnet, sich mit dem eigenen Religiös-Sein, seinen Mitmenschen und dem Umgang miteinander zu beschäftigen. Für diese tolle Chance bedanken wir uns herzlich und wünschen Herrn Rosen und Herrn Toledano viel Kraft und alles Gute!

 

Simone Ahrensfeld