Änderungen vorbehalten

Basketball

Am Montag, den 12. Dezember 2022, konnte das U19-Basketball-Team des Humboldt-Gymnasiums nach einer Corona-Pause wieder den ersten Platz bei der Stadtmeisterschaft ergattern. Das neunköpfige Team ist mit der Begleitung des Coaches, Stavros Kavatheas, bei den Meisterschaften angetreten.

Das erste Spiel gegen das HVB-Gymnasium wurde mit einem Ergebnis 50:3 sicher gewonnen, was sich schon in den ersten Minuten der Spielzeit äußerte. Durch die schnellen Pässe nach vorne konnten viele leichte Korbleger erzielt werden. Mit dem 53:4-Sieg gegen das Thusneldastraße Gymnasium Köln-Deutz war mithilfe sicherer Würfe und guter Technik auch schon die Gruppenphase der Meisterschaft gewonnen. Bei dem Halbfinale traf das Team auf die sehr starke KAS, die durch die flinken Spieler zwar einige Punkte ergattern konnten, diese jedoch mit einem Ergebnis von 35:24 für das Humboldt-Gymnasium nicht für den Gewinn gereicht haben. Im letzten Spiel wartete das Georg-Büchner-Gymnasium und es sollte zum Showdown der bis dahin beiden ungeschlagenen Teams kommen. Da auch beim anderen Team sehr gute Spieler spielten, vor allem Spieler, die gezielt und ohne große Mühe von der Dreipunktelinie trafen und unter anderem bei der JBBL spielen, war das Spiel bis zum Ende sehr knapp und unglaublich spannend. Nach der ersten Hälfte führten die Gegner mit 10 Punkten und man merkte ein wenig Unruhe bei dem Team des Humboldt-Gymnasiums. Diese Unruhe verschwand jedoch schnell, nachdem der Spieler Jeremie Gudioni, mit der Hilfe der bewegenden und motivierenden Halbzeitansprache von Herrn Kavatheas, innerhalb von sechs Minuten ganze drei Würfe von der Dreipunktelinie traf. So führte das Team in der letzten Minute durch eine unfassbare Offensive zunächst, lag jedoch bei verbleibenden 17 Sekunden um einen Punkt hinten. Der Gewinn des Georg-Büchner-Gymnasiums wurde von den meisten schon erwartet, als Milan Dokic mit einer Sekunde von dem Spiel verbleibend ein Korb machte und dem Team das Finale mit dem knappen Endergebnis 38:37 gewann.
Für das Humboldt spielen Jeremie Guidouini, Jasper Klein, Jonathan Iyassu, Milan Dokic,  Yannick Midasch, Paul Caffier, Nico Hoffmann, Jakob Würden und Hendrick Deuber.

Humboldt ist Basketball-Stadtmeister

Unsere Schule ist zurück auf dem Kölner Basketballthron! Nach dem Sieg 2015 hat die Oberstufen-Mannschaft der Jungen zum zweiten Mal binnen dreier Jahre die Stadtmeisterschaft gewonnen. Am 25. April setzten sich unsere großen Jungs gegen das Schiller-, das Erich-Kästner- und das Hansa-Gymnasium, den Gastgeber, durch.


Auf der Trainerbank nahm wie schon vor zwei Jahren unser Erfolgscoach Stavros Kavatheas Platz, der bereits unsere Fußball- und Leichtathletikmannschaft zum Titel bei der jeweiligen Stadtmeisterschaft geführt hatte.


Der überragende Akteur unserer Mannschaft war Oskar Leschinsky, der im Stile eines Top-Spielers nicht nur viele Körbe warf, sondern auch viele Rebounds und Assists verbuchte. Doch da man im Basketball nur mit einer guten Mannschaftsleistung gewinnen kann, wollen wir natürlich auch die anderen Spieler nicht außen vor lassen:

Niklas Kellerwessel
Leander Hunold
Jasper Laubrock
Theo Hermann
Karl Müller
Thomas Lehnen

 

Ein großer Dank gilt unserem Förderverein, dem Humboldt-Ring, der uns mit brandneuen Trikots ausgestattet hat, sodass wir auch optisch einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben.


(Bericht: Arsenij Zakharov)

Die Basketball-Mannschaft (Stadtmeister) 2012

Obere Reihe von links: Ayla Wagner, Linda Nusser, Carla Korth, Neela Gaul und Coach Werner Hofmann; unten von links: Centa Herrmann und Johanna Mainka

Die Basketball-Mannschaft (Stadtmeister) 2011

Obere Reihe von links: Coach Werner Hofmann, Armita Mehdipor, Birte Gaul, Neela Gaul, Linda Nusser; unten von links: Nora Beier, Centa Herrmann; nicht im Bild: Fahime Farzanessa

Kölner Stadtmeister im Basketball 2010

Die Mädchen gewannen die Endrunde zur Kölner Stadtmeisterschaft gegen die Königin-Luise-Schule (27:9) und gegen das Herder-Gymnasium (39:18) sehr deutlich.